• Christian Wolf

Die neue Praxis von Dr. Christian Wolf: Ein Ort der Schönheit im Salzburger Nonntal

Aktualisiert: 18. Nov 2020

Wenn es um Beauty & Co. geht, wird oft die Floskel „Schönheit liegt im Auge des Betrachters“ strapaziert. Aber noch besser, als sich in punkto Schönheit auf den Blick von Laien zu verlassen, ist es, seine Schönheit in qualifizierte Hände zu legen – nämlich in die fachkundigen Chirurgenhände von Dr. Christian Wolf! Seit Kurzem teilt sich der Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie im Haus in der Nonntaler Straße 116, in dem sich von den Haar- bis in die Zehenspitzen alles um das Thema Schönheit dreht, die Praxis mit Dr. Doris Wolf. Wer Dr. Christian Wolf ist und warum er sich ausgerechnet auf den Bereich der plastisch-ästhetischen Chirurgie spezialisiert hat, erfahren Sie im folgenden Gespräch.

T: Dr. Wolf, wenn man auf Ihrer Website nach Infos zu Ihrer Person sucht, stolpert man als erstes über den Spruch „Aesthetic Surgery is the art of outer beauty. Inner beauty is formed by your heart.“ Welche Bedeutung haben diese Sätze für Sie?


Dr. W: Ganz klar: Dieser Spruch definiert mein Verständnis von Schönheit und bringt auf den Punkt, warum ich mich für das Fachgebiet der Plastischen Chirurgie entschieden habe. Denn meiner Meinung nach kann jeder Mensch schön sein. Zuerst einmal von innen heraus. Und dann natürlich auch äußerlich. Und sollte es mit den äußerlichen Komponenten nicht so klappen wie gewünscht, bin ich dafür da, um zu helfen, wo immer es möglich ist. Aber ganz egal, was ich als Plastischer Chirurg auch tue: In letzter Konsequenz kann wahre Schönheit nur vom Herzen, von Innen kommen – davon bin ich fest überzeugt.

T: Plastisch-ästhetische Chirurgie ist ein breit gefächertes Gebiet – worauf genau haben Sie sich spezialisiert?


Dr. W: Im Zuge meiner Karriere war ich an verschiedenen renommierten Kliniken in Österreich und Deutschland tätig und habe dabei selbstverständlich alle Fachgebiete kennengelernt. Während meiner Facharztausbildung hatte ich vor allem mit der rekonstruktiven – also der wiederherstellenden – Chirurgie zum Beispiel nach Unfällen oder Tumorerkrankungen zu tun. Und so habe ich mich in meiner darauffolgenden Arbeit im Bereich der Plastischen, Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie intensiv mit gängigen Techniken genauso wie mit innovativen Technologien beschäftigt. Und habe erkannt, dass dieser Fachbereich sehr viele spannende Facetten beinhaltet, wobei der ästhetische Aspekt für mich immer schon im Vordergrund des Interesses gestanden ist. Aus diesem Grund habe ich mich nun in meiner Salzburger Ordination auf die Gesichtschirurgie inklusive Eingriffe an der Nase sowie auf Brustoperationen spezialisiert. Darüber hinaus unterstütze ich meine Patientinnen und Patienten dabei, ihre Körpersilhouette zu optimieren.

T: Was ist Ihnen bei der Behandlung Ihrer Patientinnen und Patienten besonders wichtig?


Dr. W: Im Zentrum meiner Aufmerksamkeit als Arzt stehen zu jeder Zeit meine Patientinnen und Patienten mit ihren individuellen Bedürfnissen. Mein Ziel ist es, jedem Patienten genau die Behandlungen zu ermöglichen, die sie oder er sich wünscht. Und zwar mit Hilfe der modernsten Verfahren, die die plastisch-ästhetische Chirurgie zu bieten hat. Im Idealfall mit solchen Ergebnissen, die für die Patientin oder den Patienten langfristig und nachhaltig zufriedenstellend sind.

T: Oft sieht sich die Plastische Chirurgie mit dem Klischee konfrontiert, dass Eingriffe ohne großes Überlegen oder Nachdenken durchgeführt werden. Was sagen Sie zu diesem Bild?


Dr. W: Diesem Klischee muss ich für mich und meine Arbeit vehement widersprechen! In meiner Praxis ist die Entscheidungsfindung für eine ästhetische Behandlung ein Prozess, der oft mit einer langen Vorlaufzeit an Abwägungen verbunden ist. Dabei ist es mir persönlich ein großes Anliegen, meine Patientinnen und Patienten in diesem Prozess zu begleiten und optimal zu unterstützen. Mein Team und ich sind jederzeit für alle Fragen da – angefangen vom Erstgespräch über die sorgfältige Besprechung von Wünschen, Ängsten und Behandlungsmöglichkeiten bis hin zu den Voruntersuchungen, zur individuellen Operationsplanung, zum Eingriff selbst und auch bis zur Nachbehandlung. Ich bin vom ersten bis zum letzten Schritt persönlich für meine Patientinnen und Patienten da! Darüber hinaus ist dieser Aufklärungs-, Einwilligungs- und Informationsprozess seit dem Jahr 2013 auch umfassend im sogenannten „Ästhetik-Gesetz“ verankert, das zwei Aufklärungsgespräche mit einer dazwischen liegenden Bedenkzeit von mindestens zwei Wochen vorsieht. Und daran halte ich mich selbstverständlich sehr genau.

T: Was ist der erste Schritt, wenn man sich für eine Behandlung bei Ihnen interessiert?


Dr. W: Über das Kontaktformular auf meiner Website oder gerne auch in einem persönlichen Telefonat (+43 664 8859 5864) vereinbare ich mit Interessierten einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch. Denn es ist mir besonders wichtig, die Patientin oder den Patienten bestmöglich kennenzulernen. Bei diesem ersten Treffen geht es auch darum, die Wünsche der Patientinnen und Patienten zu erfahren, aber auch schon um mögliche Behandlungen. Außerdem werden gemeinsam Risiken, Fragen und Bedenken besprochen – und vielleicht manche sogar schon geklärt.

T: Dr. Wolf, zum Abschluss noch eine persönliche Frage: Sie waren ja viele Jahre in Salzburg und danach am Klinikum Traunstein tätig und ordinieren jetzt auch in Wien und München als Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Was hat Sie dazu bewogen, wieder nach Salzburg zurückzukommen?

Dr. W: Diese Frage ist leicht beantwortet: Die Liebe hat mich wieder zurück nach Salzburg geführt! Meine Familie lebt in Salzburg. Und nach drei spannenden und schönen Jahren mit vielen interessanten Fällen und positiven Erfahrungen in der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie und Handchirurgie am Klinikum Traunstein bin ich jetzt wieder zurück nach Salzburg gekommen. Denn natürlich möchte ich so viel Zeit wie möglich mit meiner Frau und meinen Töchtern verbringen! Das geht am besten, wenn man der Arbeit, die man liebt, an dem Ort nachgehen kann, der den Liebsten nahe ist! Die ideale Kombination. Dabei freut es mich natürlich besonders, dass ich in einem Haus, das sich voll und ganz dem Thema Schönheit verschrieben hat, ein neues medizinisches Zuhause gefunden habe. Und das noch dazu mit einer so netten und kompetenten Praxis-Partnerin wie Dr. Doris Wolf.

T: Dr. Wolf, vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg in Salzburg!


Schön und gut…

Daten & Fakten zu Dr. med. univ. Christian Wolf, Executive MBA

Ausbildung

  • Ausbildung zum Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

  • Klinikum Traunstein, Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie bei Prof. Dr. med. Afshin Rahmanian-Schwarz

  • EMCO Privatklinik Bad Dürrnberg bei Primar Dr. Walther Jungwirth

  • Barmherzige Brüder Salzburg, Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie bei Assoc.-Prof. Dr. med. Gottfried Wechselberger

Werdegang

  • 2005–2011: Studium der Humanmedizin, Medizinische Universität Innsbruck

  • 2011: AUVA Unfallkrankenhaus Salzburg

  • 2011–2015: Landeskrankenhaus Salzburg

  • 2014: Notarztdiplom, Österreichische Ärztekammer

  • 2014: Abschluss als Executive MBA in Health Care Management, Universität Salzburg

  • 2015: Facharzt für Allgemeinmedizin

  • 2015–2016: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Salzburg

  • 2016–2017: EMCO Privatklinik, Bad Dürrnberg, Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

  • 2017–2020: Klinikum Traunstein, Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Handchirurgie

  • 2020: Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie


Interessiert? Weitere Infos über Dr. Christian Wolf, seine Spezialgebiete und seine Behandlungsmethoden finden Sie auf seiner Website.


Tanja Petritsch-Zopf, 17. November 2020


53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • LinkedIn Dr Christian Wolf
  • Facebook Dr Christian Wolf
  • Instagram Dr Christian Wolf

Zurück nach oben

© 2020 Dr. Christian Wolf - All rights reserved.

Website by: Jill Niessner

Dr Christian Wolf Logo White