ALLES WAS SIE ÜBER BOTULINUMTOXIN WISSEN MÜSSEN

Aktualisiert: Mai 24


Botulinumtoxin ist eine der beliebtesten kosmetischen Behandlungen zur Beseitigung von Zeichen eines alternden Gesichts.

Als Muskelrelaxans glättet es die Gesichtsmuskeln indem es Signale von den Nerven an bestimmte Muskeln blockiert, um Gesichtsfalten, die als Teil des Alterungsprozesses auftreten, kosmetisch zu reduzieren.



WAS IST BOTULINUMTOXIN?

Es ist ein Neuromodulator, ein neurotoxisches Protein, das vom Bakterium Clostridium botulinum produziert wird, einer Bakterienart, das die Freisetzung des Neurotransmitters Acetylcholin an der Verbindungsstelle zwischen zwei verbindenden Nervenenden verhindert. Acetylcholin ist für die Übertragung von Signalen zwischen Neuronen verantwortlich.

Durch die Unterbrechung des Signalwegs blockiert Botulinumtoxin Signale von den Nerven zu den Muskeln. Es gibt viele Indikationen in der Medizin, darunter auch auch zur Behandlung der Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen), von Blasenfunktionsstörungen, trägen Augen, chronischer Migräne, Muskelkontrakturen oder Augenzuckungen und anderen Erkrankungen, die durch neuromuskuläre Anomalien verursacht werden.


Behandlung der Augenwinkel mit Botulinumtoxin



GIBT ES NEBENWIRKUNGEN ODER RISIKEN?

Botox-Injektionen haben kosmetische Vorteile, aber auch einige häufige Nebenwirkungen, darunter:

- Vorübergehende Blutergüsse, Blutungen, Schwellungen oder Schmerzen an der Injektionsstelle

- Trockenheit in den Augen oder übermäßige Tränen in den Augen

- Kopfschmerzen

- Augenlider können herab hängen

- Schwindelgefühl



WIE WIRD EINE BEHANDLUNG DURCHGEFÜHRT?

Botulinumtoxin-Injektionen zur Verringerung des Auftretens von Gesichtsfalten werden unter Verwendung einer feinen Nadel verabreicht, um eine winzige Menge in die Haut oder bestimmte Muskeln zu injizieren. Dieses injizierte Botulinumtoxin blockiert den Nervensignalweg zum Muskel und induziert eine Form der lokalisierten Muskelparalyse: Das Muskelrelaxans glättet also die Muskulatur. Da sich der Muskel nicht mehr zusammenziehen kann, wird das Auftreten von Falten minimiert. Das resultierende Schrumpfen oder Atrophieren des jeweiligen Muskelgewebes aufgrund von Inaktivität hilft weiter, die Gesichtskonturen zu glätten.

Eine Behandlung erfordert keine Anästhesie. Botulinumtoxin wird normalerweise für Falten verwendet, die in den folgenden Bereichen des Gesichts auftreten:

- Glabella (Stirnrunzeln zwischen den Augenbrauen)

- Horizontale Stirnlinien

- Krähenfüße (an den Seiten der Augen)

- Marionettenlinien (an den Mundwinkeln)

- Raucherlinien (um die Lippen)


Normalerweise dauert es ein bis zwei Wochen, bis die volle Wirkung von Botulinumtoxin festgestellbar ist, da es einige Zeit dauert, bis die Nervenimpulse blockiert sind und sich die Muskeln glätten. Botulinumtoxin-Injektionen sind keine dauerhafte Lösung für die Auflösung von Falten. Die Wirkung hält ca. drei bis vier Monate an. Dies ist davon abhängig wie stark ein Körper neue Signalträger, die das Signal der Nerven wieder an die Gesichtsmuskulatur weiterleiten können, ausbildet.


Behandlung der Stirnfalten und Glabella mit Botulinumtoxin



WANN SOLLTE MAN BOTULINUMTOXIN VERMEIDEN?

Eine Behandlung sollte bei Menschen vermieden werden, die unter folgenden Bedingungen leiden:

- Amyotrophe Lateralsklerose (Morbus Lou Gehrig)

- Lambert-Eaton-Syndrom

- Während der Schwangerschaft oder Stillzeit

- Allergien durch Kuhmilch

- Neurologische Erkrankungen

- Allergisch gegen jede Zusammensetzung in Botox

- Hautinfektion im Injektionsbereich

- Asthma oder Atemprobleme

- Schluckbeschwerden oder Blutungsprobleme

- Bevorstehende Operation oder Gesichtschirurgie in der Vergangenheit

- Schwache Stirnmuskeln oder herabhängende Augenlider



WIE LANGE HÄLT EINE BEHANDLUNG MIT BOTULINUMTOXIN?

Die Wirkung hält normalerweise drei bis vier Monate an, kann jedoch aufgrund der folgenden Faktoren variieren:

- Dosierung des injizierten Botulinumtoxins

- Alter, da bei jüngeren Menschen weniger Muskeltonus vorhanden ist

- Festigkeit der Gesichtsmuskeln, Gesichtsstruktur und Gesichtsausdrücke

- Rauchgewohnheiten, Ernährung und Hautton

Es wird empfohlen, nicht innerhalb von weniger als drei bis vier Monaten wiederholte Injektionen an derselben Stelle durchzuführen, da das Immunsystem Antikörper gegen das Medikament entwickeln kann, die dazu führen können, dass die Behandlung weniger wirksam ist und auch allergische Reaktionen auslösen kann.


Behandlung der Stirnfalten mit Botulinumtoxin



WIE KANN MAN DAS RISIKO AUF NEBENWIRKUNGEN VON BOTULINUMTOXIN VERMINDERN?

Auswahl des richtigen Arztes: Die Behandlung sollte nur von einem zugelassenen Arzt durchgeführt werden, der Erfahrung mit der Botulinumtoxin hat. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Ihre bestehenden Erkrankungen und ihre Medikation. Ihr Arzt sollte über Ihre Gesundheitsprobleme, laufenden Medikamente, Vitamine etc. Bescheid wissen, da einige davon möglicherweise nachteilig mit Botulinumtoxin interagieren.

Befolgen Sie die Anweisungen vor und nach der Injektion sorgfältig, um das Risiko möglicher Nebenwirkungen und Komplikationen zu minimieren. Die Anweisungen werden im Allgemeinen vom behandelnden Arzt bereitgestellt.


Ich empfehle meinen Patientinnen und Patienten vor einer Behandlung folgende Anweisungen:

- Vermeiden Sie die Einnahme von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln oder hohen Dosen Vitamin E für etwa 10

bis 15 Tage vor dem Eingriff, da dies das Risiko von Blutungen und Blutergüssen an den behandelten Stellen erhöhen kann.

- Vermeiden Sie Alkoholkonsum, Sonneneinstrahlung, Wachsen, Bleichen oder die Verwendung von Haarentfernungscremes in dem

zu behandelnden Bereich

- Essen Sie vor der Behandlung eine kleine Mahlzeit oder einen Snack


Anweisungen zur Nachbehandlung:

- Vermeiden Sie Gesichtsbehandlungen und Exposition gegenüber Sonne, Saunen, Whirlpools oder Bräunung am Tag der Behandlung, da all dies das Risiko von Blutergüssen erhöht

- Vermeiden Sie anstrengende Übungen, Liegen oder Vorbeugen, Berühren, Reiben oder Massieren an der Injektionsstelle für mindestens 4 Stunden nach der Behandlung

- Vermeiden Sie 14 Tage lang nach der Behandlung jegliche Art von Gesichts- oder Mikrodermabriebe.


Behandlung der Stirnfalten mit Botulinumtoxin



WAS KOSTET EINE BEHANDLUNG?

Die Kosten hängen stark von der behandelten Region und der Dosierung des injizierten Botulinumtoxins ab. Andererseits auch von der Anzahl der gewünschten Wiederholungsrunden, um die Ergebnisse aufrechtzuerhalten. Die Glabella-Region, die vertikalen Linien zwischen den Augenbrauen, erfordert normalerweise etwa 20 bis 30 Einheiten pro Sitzung. Der Frontalis-Muskel (horizontale Stirnlinien) benötigt zwischen 20 bis 40 pro Sitzung. Die Behandlung eines Bereichs kann mit anderen Bereichen kombiniert werden und eine Behandlungssitzung wird typischerweise alle drei bis vier Monate wiederholt.


Behandlung der Stirnfalten und Glabella mit Botulinumtoxin











36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen